Erste Kiezsprechstunde am Prenzlauer Platz

NordStart NB lud zur Diskussion mit einem Vertreter der Stadtverwaltung und dem Quartiersmanager.

Die Ideen ließen nicht lange auf sich warten und waren vielfältig: Mehr Sitzmöglichkeiten, die Pflanzung von Bäumen und Sträuchern oder eine dekorative Einfassung des Platzes. Auch angestautem Ärger wurde Luft gemacht. Wie überall in der Stadt stören sich die Bewohner an nächtlicher Lärmbelästigung, Schmierereien und rücksichtslosen Autofahrern. Trotzdem lag allen Diskutanten etwas daran, sich einzubringen und konstruktive Vorschläge zu machen. Herr Brauns aus der Stadtverwaltung nahm jedenfalls eine lange Wunschliste mit, von der ein Punkt schon realisiert wurde: Auf dem Platz wurden Poller installiert, die eine Befahrung mit Autos verhindern.
Nach einer Auswertung der diskutierten Ideen wird es im September eine Neuauflage der Kiezsprechstunde geben.